Störwasserstrasse

Region

Wir leben an der Müritz-Elde-Wasserstrasse. Ein Fluß der immer wieder durch die alte Elde und im vorletzten Jahrhundert gebauten Kanälen fließt, 208 km lang und damit der längste Fluß Mecklenburgs. Er verbindet die Elbe bei Dömitz und die Müritz über den Plauer See, hier ist die Elde, wie wir sie einfach nennen, über 120 km schiffbar. 49 Höhenmeter sind mit 17 Schleusen zu überwinden. Die Nebenarme der Alten Elde sind mit unseren Floßen nicht befahrbar aber für Kanuten und Paddelbootfahrer ein Geheimtipp.

Über die Störwasserstrasse und das Vogelschutzgebiet Lewitz erreicht man den Schweriner See und damit die kleinste Landeshauptstadt Deutschlands und des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Das erreichen des Schweriners Schloß von der Wasserseite ist für jeden Bootsfahrer ein Traum.

An der Elde sind in vielen Ortschaften die durchkreutzt werden, Marinas, kleine Häfen, die für den Floßer Übernachtung und Versorgungspunkte bieten. In Grabow kann mann direkt im Hafen übernachten, auch Neustadt-Glewe hat mit der Marina liebenswerte Pächter wo ‚Herzlich Willkommen‘ nicht nur daher gesagt ist.